111 GENÜSSE IN FRIAUL UND JULISCH VENETIEN,

DIE MAN PROBIERT HABEN MUSS

 

  • Wie lernt man, dass Teigtaschen nicht gleich Teigtaschen ist?
  • Welcher Rotwein heißt Tazzelenghe, also Zungenschneider?
  • Warum macht der Ribolla gialla spuante dem Prosecco Konkurrenz?

Eine kleine Region als kulinarisches Eldorado: Der Rohschinken Prosciutto crudo, die Würste Salame und Salsicce, die vielen feinen Käsesorten von Montasio bis Formadi Frant, die Polenta, die sehr speziellen Teigtaschen Cjalsons – das sind nur einige Beispiele der friulanischen Küchentradition. Vielerlei ist zu Unrecht kaum bekannt, wie die gesäuerten Rüben Brovada, die Triestiner Krautsuppe Jota, die Räucherforelle aus San Daniele, der spezielle Radicchio Rosa di Gorizia, die Fasolari-Muscheln. Für Mutige gibt es Aal, Schnecken oder Froschschenkel. In Friaul-Julisch Venetien gilt es mehr Genüsse zu entdecken,als man glaubt. Dieses Buch ist dafür ein facettenreicher Begleiter.


ET: Mai 2024
ISBN: 978-3-7408-2022-0

 


Gisela Hopfmüller,

promovierte in Kunstgeschichte, war 26 Jahre lang beim ORF tätig, als Redakteurin und Reporterin, Ressort- und Abteilungsleiterin für Politik und Wissenschaft sowie als Moderatorin.

www.hopfmueller-hlavac.at

 

 


Franz Hlavac,

promoviert in Geschichte, war 36 Jahre lang beim ORF tätig, als Redakteur und Reporter, Ressort- und Abteilungsleiter für Politik und Wirtschaft sowie als Moderator. Seit 2010 sind Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac (verheiratet seit 1997) als freie Journalisten und Buchautoren tätig. Seit 2002 haben sie einen zweiten Wohnsitz in Friaul-Julisch Venetien und sind ausgewiesene Experten für die italienische Region, zu der sie zahlreiche Bücher veröffentlicht haben.

 

 

bereits bei emons: erschienen:

       

 

Gerne koordinieren wir Ihre Veranstaltung und versorgen Sie vorab mit weiteren Materialen – kontaktieren Sie sich uns:

Tel. +43 (3136) 20006 – E-Mail: verlagsvertretung@hoeller.at

Jetzt teilen

Scroll to Top